17.11.18 Kenting, Tauchcenter (Taiwan)

 

Lange konnte ich nicht mehr wirklich schreiben, da meine Tastatur leider zeitweise, also meistens, nicht mehr funktioniert. Fast zwei Jahre in der Gepäcktasche, sehr kalt, sehr heiss, nass und feucht und natürlich das ganze gerüttel hat dem Macbook eventuell ein wenig geschadet. Im Moment hat er aber gerade nen guten Moment und ich schreibe schnell ein paar Zeilen. Nur wo soll ich anfangen. Es gab wieder so viel zu entdecken und die Zeit in Taiwan ist bereits fast zu Ende. Nachdem ich die Hauptstadt Taipeh verlassen habe, ging es an die Ostküste. Die ersten zwei Tage war es noch ziemlich nass und auch dicht besiedelt. Trotzdem gab es ein paar sehr schöne Abschnitte auf der Strecke. Seien dies die kleineren Dörfer, die Küstenabschnitte oder auch die Fahrradinfrastruktur, welche mich immer wieder positiv überrascht. Gesehen habe ich auch zahlreiche andere Radfahrer, viele davon sind Taiwanesen, welche einmal um  Taiwan fahren. Das ist sehr bekannt hier und so gefühlsmässig macht das jeder einmal in seinem Leben. Für mich ging es danach auf einen sehr anstrengenden Teil. Von Meereshöhe rauf auf 3200 Meter, einem der höchsten Punkte Taiwans, zu welchem man hochfahren kann. Die Steigungen waren zum Teil richtig brutal, dazu kam die Hitze und wie immer natürlich mein Gepäck. Den ersten Abend habe ich bei einer Schule gestoppt. Das sind auch in Taiwan immer gute Orte, um das Zelt aufzustellen. Gleich daneben war die Polizei und diese haben mir sehr gerne geholfen und sich echt Zeit genommen. Hier in Taiwan ist jede Polizeistellen, und von denen gibt es sehr viele, automatisch auch ein ausgeschriebener Rest Stopp für Fahrradfahrende. Wasser, Toilette und im Notfall eben auch ein Platz zum schlafen. Einfach genial. Die Kinder hatten natürlich auch ihren Spass am Ausländer und es wurde ein lustiger Abend. Am nächsten Tag ging es nur hoch. Insgesamt über 2100 Meter. Kurz vor Tagesende habe ich Dimitri am Strassenrand bei einer Pause getroffen. Einen Deutschen, welcher auch mit dem Fahrrad für drei Wochen hier unterwegs ist. Wir haben zusammen Pause gemacht und sind dann noch ca. 45 Minuten weitergefahren. Ich habe mich entschlossen dort an einer Kreuzung zu bleiben und Dimitri wollte noch weiter. So ist es halt. Manchmal passt es und manchmal will einer noch weiter oder hat ganz ein anderes Tempo. Kein Problem, ich habe die ca. 2 Stunden genossen und hoffe Dimitri hat noch eine schöne Zeit in Taiwan. Ich war am nächsten Tag, nach weiteren 9 Km Aufstieg endlich oben und genosse das super Wetter und die tolle Aussicht. Nach so viel Arbeit freute ich mich auf die Abfahrt zurück an die Küsten. Die war dann auch wirklich toll und es gab noch ein richtiges Highlihght, die Taroko Schlucht. Unglaublich eindrücklich war diese und ich habe Bauklötze gestaunt über diese steilen Wände und einfach schöne Natur. So ging es weiter immer in Richtung Süden. Viele Reisefelder, etwas weiter oben eher Tee oder Kaffee Plantagen und dazwischen immer wieder mal ein schönes Dorf oder einfach ein paar nette Menschen. Nachdem ich gestern nochmals eine super Zeltnacht direkt am Strand hatte, bin ich heute hier in Kenting angekommen. Die letzten Tage habe ich erfahren, dass man hier tauchen kann und ich habe mich ein wenig informiert. Relativ kurz entschlossen habe ich nun entschieden, meinen Plan ein wenig zu ändern. Heute früh habe ich einen Kurs (Advance OpenWater) gebucht und die nächsten 4 Tage bleibe ich hier im Tauchzenter. Somit werde ich auch hier mein Fahrrad und Gepäck dann bereit machen für den Weiterflug nach Hanoi am 21.11. Am Anfang meiner Reiser hätte ich noch unbedingt die Strecke von hier zum Flughafen radeln wollen. Inzwischen sehe ich das alles ein bisschen lockerer und freue mich auf ein paar Tage tauchen.  

So nun seid ihr wieder ein wenig auf dem laufenden...


Hallo Taiwan, mein 26. Reiseland

Taipeh mit dem berühmten Taipeh101 Hochhaus
Taipeh mit dem berühmten Taipeh101 Hochhaus
Gerne möchte ich ein bisschen was schreiben. Meine Tastatur funktioniert am mac leider nicht mehr und alles auf dem iphone tippen...naja auch nicht so der hammer. Taiwan ist super und sehr anstrengend. Bin noch bis zum 21. hier und dann gehts nach vietnam. 

My Australien movie is on youtube...

Instagr.: umunum.ch